Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Neue Eisen für 2020
#11
Keine Eile, Helmut, noch habe ich mich bezgl. des Schafts nicht entschieden. Wie gesagt, ich möchte gerne mal einen constant weight oder ascending weight Schaft spielen.

Grundsätzlich gebe ich Dir natürlich recht, parallel oder taper tip ist kein Hindernis und der parallel tip Schaft lässt sich besser in der Frequenz einstellen.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 1 user Likes HansDampf's post:
exbritania
#12
Bilder gibt es leider noch keine neuen, aber dafür habe ich mich nun endlich für die Schäfte entschieden. Im Kern des Satzes, #5-PW, wird ein Aerotech Steelfiber fc90 cw Schaft verbaut. Das Kürzel cw verrät es schon, es ist die constant weight Variante dieses Schafts. Am oberen Rand, dem Eisen 4, kommt ein Aerotech Steelfiber fc80 Schaft zum Einsatz. Dieser ist ca. 10g leichter als der fc 90 und somit ideal, um das längste Eisen des Satzes etwas leichter schwingen zu lassen. Nach unten wird der Satz mit zwei Wedges (50° und 56°) ergänzt. Um das Schaftgewicht moderat ansteigen zu lassen, findet im 50° Wedge ein Nippon Modus³ 105 R Schaft Verwendung und im 56° Wedge verrichtet ein Nippon Modus³ 105 S Schaft seinen Dienst. Beide in der Sonderfarbe schwarz.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 1 user Likes HansDampf's post:
exbritania
#13
na endlich :-) aber Peter hinsichtlich Griff würde ich Dir nochmals raten denke auch man an der GripMaster ist zwar keine große Farbauswahl aber dafür das geilste Griffgefühl und hat bestand für viele viele Jahre.
Schön finde ich auch das Du die Erfahrungen von mir hinsichtlich Schaftgewicht bei den längeren Eisen so umsetzt.
LG
Eponer
Antworten
[-] The following 1 user Likes Eponer's post:
HansDampf
#14
Helmut,
sei erstaunt Smile, meine volle Zustimmung Wink!
So schöne Eisen und Schäfte, und dann solche Griffe *Kopfschüttel* Smile Wink. Mir graut vor Grün, ist aber subjektiv Smile.
Den Tipp mit den leichteren Schäften bei den langen Eisen haben wir schon letztes Jahr bei meinen alten Miuras umgesetzt, die 301er wurden gleich so gebaut und: Bestens!

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
[-] The following 1 user Likes exbritania's post:
HansDampf
#15
(02.04.2020, 16:43)exbritania schrieb: ... Mir graut vor Grün, ist aber subjektiv Smile. ...

Neben den grünen Griffen sind auch graue bestellt, die sicher ganz hervorragend und in farblicher Zurückhaltung mit den Schäften harmonieren. Wink
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 1 user Likes HansDampf's post:
exbritania
#16
Das klingt doch wesentlich angenehmer für mein Auge Wink!
Freu mich schon auf das visualisierte Endergebnis, denn die persönliche "Inaugeninscheinnahme" wird wohl ob der Zeiten warten müssen.

LG und bleib gsund,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
[-] The following 1 user Likes exbritania's post:
HansDampf
#17
Hallo Wolfgang, bei mir läuft derzeit die Produktion von eigenen Ferulles In GRÜN, rot, blau, grau und schwarz sind schon fertig, schaut richtig gut und aggresiev aus.
Ich bleibe was Griffe anbetrifft bei GripMaster da steht Funktionität über Farbe.
LG
Eponer
Antworten
[-] The following 1 user Likes Eponer's post:
HansDampf
#18
Zum Glück wiegen die Gripmaster Ledergriffe Modell The Roo genauso viel wie die Pure Pro in grau bzw. grün. Da ist ein Wechsel ohne Nachjustage schnell gemacht.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 2 users Like HansDampf's post:
Eponer, exbritania
#19
Die neuen Eisen waren inzwischen zum ersten Mal auf dem Platz und auch auf der Driving Range.

Die Köpfe sind sehr richtungsstabil und die gewählte Schaft-Kopf-Kombination erzielt mehr Spin als meine bisherigen Eisen - diesen Parameter wollte ich unbedingt in diese Richtung verbessern. Da auch schon die OnOff Köpfe bei Endo geschmiedet wurden, ist das Gefühl im Treffmoment sehr ähnlich.

Die FC - Modelle von Aerotech Steelfiber sind merklich handzahmer zu spielen als ihre Pendants aus der originalen i-Serie. Die constant weight Modelle gehen leider erst ab 95g (ungeschnitten) los, leichter gibt es sie nur als parallel tip und nicht mehr als constant weight. Der Frequenzverlauf meines Satzes ist gut und benötigte keine Nachbehandlung, was bei taper tip Schäften ja nur bedingt möglich ist.

Griffe sind sehr subjektiv. Anfangs war ich etwas unsicher ob meiner Wahl, weil ich die letzen Jahre harte Griffe mit Cordanteil gespielt habe und nun mit den Pure Pro zu einem reinen Gummigriff gewechselt bin. Bislang gefallen sie mir gut.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 2 users Like HansDampf's post:
exbritania, tgemmer


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste