Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
weltweit einheitliches Handicapsystem ab 2020
#31
Hmm, Spaß und Golf? Sprechen wir da vom gleichen Zeitvertreib?
LG
Hans
Antworten
[-] The following 2 users Like Szymmi's post:
HansDampf, tgemmer
#32
Du meinst, ich habe all die Jahre etwas falsch gemacht?
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#33
mygolf user können unter Challenge/Formkurve schon ihr wahrscheinlich) World Handicap sehen. Das dann das Handicap auf ein Hundertstel genau berechnet wird ist hoffentlich nicht deren Ernst und wird sich hoffentlich noch ändern.
Bei mir wäre es um 33/100 niedriger als der aktuelle Wert.
Antworten
#34
Nach der Diskussion im myGolf-Forum passt die Formkurve nicht ganz, wahrscheinlich hat man den Slope-Wert nicht berücksichtigt. Da ich nicht Challenge-Teilnehmer bin, habe ich meinen den Wert für mich natürlich auch berechnet, das Delta liegt auch so bei einem halben HCP-Punkt.
LG
Hans
Antworten
#35
Wir in D können doch erstmal in Ruhe abwarten und uns anschauen, wie es im Rest der Welt läuft.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#36
Hier könnt ihr Eure letzen 20 und Mehr Runden eingeben. Dann wisst ihr Euer HCP.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1...sp=sharing

Ich kann sie auch per PM euch zu senden


Lieber einen schlechten Tag auf dem Golfplatz,  als ein tollen Tag im Büro! 
Antworten
#37
(23.11.2019, 16:08)Toddy schrieb: Hier könnt ihr Eure letzen 20 und Mehr Runden eingeben. Dann wisst ihr Euer HCP.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1...sp=sharing

Ich kann sie auch per PM euch zu senden
Die Tabelle bildet noch das aktuelle USGA-Handicapsystem ab, sprich die besten 10 aus 20 Runden mit dem 96% Faktor. Aber für Excel-affine Anwender kein Problem es zu ändern ;-)
LG
Hans
Antworten
#38
Auf welche Zahl ändert sich denn der 96% Faktor ?


Lieber einen schlechten Tag auf dem Golfplatz,  als ein tollen Tag im Büro! 
Antworten
#39
Auf das ermittelte Durchschnitts-Handicap, früher hat man im USGA-Bereich sogar das Durchschnitts-Handicap mit 93 Prozent multipliziert. Das war der sogenannte "Bonus for Excellence" Wink
Weil dieser Bonus immer Erklärungsbedarf erzeugte, hat man nun die Durchschnittsberechnung auf die besten 8 von 20 reduziert.
LG
Hans
Antworten
#40
Nach einigen Diskussionen auf der Facebook-Plattform werden wir durch das neue Durchschnittshandicap wohl einige interessante Effekte erleben.

Ich habe bei meinen 45 Turnierrunden dieses Jahr (ich weiß, ich schwächel diese Saison) 13 mal den Puffer um einen Punkt verpasst, darüber habe ich mich, dass mich ich zu geben, schon ein wenig geärgert. Für das neue Handicap sind Pufferzonen nicht relevant. Entweder die Runde zählt zu den 8 besten der letzten 20 oder nicht. Wenn die beste Runde aus diesem Block ausgerechnet die erste aus dem 20er Block war, kann sich selbst durch eine 36er Stableford-Punkterunde das Durchschnittshandicap verschlechtern.
Spieler, die sich durch eine Fabelrunde von vielleicht 46 Nettopunkten weit runtergeschossen haben und an ihrer neuen Spielvorgabe erstmal keinen Spaß mehr haben, fallen zum einen nicht so tief runter, die Fabelrunde geht ja nur zu einem Achtel ins Handicap und zum anderen fliegt die Runde nach 20 weiteren wieder komplett aus der Bewertung.
Damit man sich nicht zu weit nach oben schießt, gibt es wohl zwei Handicap-Begrenzungsstufen, die eine zieht bei 3 Schlägen, wenn man sich während der Saison um 3 Schläge verschlechtert hat, werden kommende Verschlechterungen nur noch mit dem Faktor 0,5 gewertet, bei plus 5 Schlägen ist dann Schluss für die jeweilige Saison.

Ach ja, die USGA-Regelung gibt es jetzt als PDF
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
Toddy


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste