Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
weltweit einheitliches Handicapsystem ab 2020
#21
Soviel spielen konntest du dieses Jahr auf dem Platz ja noch nicht, da wäre ein Skipass hilfreicher, oder Wink
Ich habe auch nie Probleme gehabt, bei den Winterrunden die Karte aus dem Vorjahr zu zeigen, die Mitgliedschaft wird ja bei Bedarf über das IntraNet geprüft.
Wobei, dieses Jahr ging der Versand rasend schnell, ich hatte die Karte eher, als die Beitragsrechnung, aber egal.
Ob es in der heutigen Zeit noch diese Verbandsstrukturen braucht, ich weiß nicht, das sind meist Anachronismen aus vergangenen Zeiten, wie auch z.B. die Zwangsmitgliedschaften in den IHKs deren Mehrwert sich mir auch nicht erschließt.
LG
Hans
Antworten
#22
Hallo,
nach langer Zeit passiven Mitlesens ( vor allem die fundierten Beiträge von HD + Eponer im Materialbereich sind echt stark)
kurz was ich die letzte Woche auf Furerteventura erlebt habe.

Flight mit schwedischen Ehepaar - sie spielt für ihr 36 HCP echt schön - gibt dann auch einen aus - warum? Auf ihr neues HCP 32

Gezählt hat ihr Mann ( gut EDS gäbs bei uns auch, wenn auch gegen Gebühr), zieht das Handy und gibt in einer App des schwed. Verbandes die Scorekarte ein - das wars.

Kenne ähnliches ja aus USA - aber sind da die Schweden schon weiter Richtung 2020 wo ja jede Runde erfasst werden kann - aber nicht muss....

Gibts von eurer Seite dazu auch neue Erkenntnise?
Antworten
[-] The following 1 user Likes xterrachamp's post:
HansDampf
#23
Aus diesem Bereich gibt es aktuell nicht viel neues zu berichten. Die Entwürfe sollten nun eigentlich vorliegen, kommuniziert wurde m.W. aber noch nichts. Mit den neuen Golfregeln wurde allerdings die Definition der Scorekarte insoweit erweitert, dass eine elektronische Erfassung des Scores auch in Wettspielen möglich ist. Anders wäre m.E. auch der Ansatz, das alle Runden zukünftig erfasst werden sollten, auch nicht möglich. Auf der anderen Seite sehe ich hier natürlich die Problematik, dass viele Golfspieler gerade bei uns, nicht gerade besonders IT-affin sind und sich viele Spieler auf ihren alten, irgendwann in der Jugend erspielten Handicaps ausruhen wollen. Bei uns in der Gegend gibt es ja auch den einen oder anderen Club, dort zahlt man an speziellen Tagen / Uhrzeiten nur sein HCP als Greenfee.
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
HansDampf
#24
https://www.todaysgolfer.co.uk/news-and-...s-for-you/
Antworten
[-] The following 1 user Likes xterrachamp's post:
HansDampf
#25
Inzwischen haben einige Verbände den Termin definiert, wann sie das neue Handicap-System einführen wollen. So gilt das neue System am 1. Januar u.a. in den USA, Kanada, Australien und Südafrika. Die südafrikanische Auslegung kann man sich online ansehen, spannend finde ich besonders Kap. 3.16 ;-) WHCP 2020 -  Südafrika
Aber auch auf der USGA-Webseite gibt es inzwischen einige Ausführungen zu dem Thema. Hier finde ich die Begründungen, warum man einzelne Punkte zum bisherigen USGA-Handicap ändert, interessant. Die Einführung des WHCP in Europa und speziell in Deutschland lässt überraschenderweise noch ein wenig auf sich warten.
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
HansDampf
#26
In Deutschland ist wahrscheinlich das Hauptproblem, sich eine gute Begründung dafür auszudenken, warum nicht einfach jede Runde gewertet werden kann.
Antworten
[-] The following 1 user Likes tgemmer's post:
HansDampf
#27
Soll es nicht in Deutschland erst 2021 zur Umstellung kommen? Dann hätte man ja seitens des Verbands noch Zeit, um eine Begründung zu finden.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#28
Ja, der Einführungsplan steht noch nicht. Ich vermute ja eher, dass man das "Lebenshandicap" retten möchte.
LG
Hans
Antworten
#29
Ich bin ja eher für die Einführung eines Wunschhandicaps. Jeder kann sich aussuchen, was er auf dem DGV Ausweis stehen haben möchte. Wink

Im Allgemeinen glaube ich aber, daß viel zu viel Aufhebens ums Handicap gemacht wird. Lebenshandicap, Pufferzonen, 0,1 Genauigkeit.
Wurde das in anderen Ländern eigentlich außerhalb von DACH auch auf 1/10 genau berechnet? Ich kann mich erinnern (weiß aber nicht mehr, in welchem Land as war), daß derjenige so erstaunt war, daß mein Handicap so ultragenau berechnet würde.
Antworten
[-] The following 1 user Likes tgemmer's post:
HansDampf
#30
Es soll sogar Golfer geben, die ihr (endlich) einstelliges HCP als Zahl auf dem Nummernschild herumfahren ... Vllt. wird Golf bei uns, bzw. in deutschsprachigen Ländern, einfach zu verbissen gesehen. In anderen Ländern darf man sogar gänzlich ohne offiziell geführtes HCP auf die Plätze und seinen Spaß haben. Und wer will, oder es braucht, kann sich ein offizielles HCP für Turniere zulegen.
Wunschhandicap hätte was. Dann treten alle mit -54 an und am Ende ist der Bruttosieger der gleiche wie jetzt auch. Nettopreise bräuchte es dann jedenfalls nicht mehr.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste