Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bälle
#61
@Eponer,
Helmut, um Deinen Einwurf im richtigen Thread weiter zu diskutierenWink, was wäre Deine Empfehlung?

L.G.
Wolfgang, der selbstverständlich diverse Bälle am Flightscope verglichen hat
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#62
Die Saison ist vorüber und die Internethändler schmeißen einem viele Modelle quasi hinterher. Ein wenig aufpassen muss man schon, denn hier und da wird nicht das diesjährige Modell angeboten, sondern aus 2016. Das macht den Bällen zwar nichts, aber im Sinne der Vergleichbarkeit sollte man darauf schon achten.
Lange Rede, kurzer Sinn: Voller Vorfreude auf ein Schnäppchen habe ich vor der Bestellung einen großen Fehler begangen. Ich habe in mein Balllager geschaut. Dabei traten 15 volle Dutzendpäckchen und diverse angebrochene Packungen zu Tage. Die Bälle im Bag habe ich dann vorsichtshalber nicht mehr gezählt. Und dann auch nichts bestellt.
Wie schaut es da bei Euch aus? Ist das Lager noch gefüllt oder muss nachgeladen werden? Und wenn nachgeladen wird, gibt es einen bestimmten Ball, der schon länger gespielt wird oder steht ein Wechsel zu einem anderen Modell an?
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#63
Da ist die Antwort einfachWink.
Bälle habe ich seit Jahren nicht mehr gekauft Smile, und so stellt sich mir die Frage: Was macht ihr mit euren Murmeln?
Von den 5 3er Packerl der Pro V1 des Turniergewinns aus 2015 hab ich immer noch 3 *roll*!
Haut ihr etwa die feinen Bälle ins Wasser oder die Pampa?

Da verstehe wer die Golfer....

LG,
Wolfgang, der eigentlich sich einen 3er Pack Pro V1 X besorgen müsste
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#64
Da bei zwei Dritteln der Bahnen meiner Heimatwiese mindestens ein Wasserhindernis lauert, ist bei uns die Chance auf Ballverluste ein wenig größer. Dazu das teilweise hüfttiefe Rough...
Jetzt zum Winter wurde allerdings das Rough gemäht und ich habe dort bestimmt 70 oder 80 Bälle gefunden und so meine Reserven wieder aufgefüllt. Nichtsdestotrotz habe ich noch diverse neue Bälle, ich meine es sind so 8-10 12er Packs in Reserve. Einige aus Turniergewinnen, manche selbst gekauft. Dann kaufe ich in der Regel eher weichere Bälle. Brigdestone E6, Wilson DX3, Titleist TruSoft oder Callaway Chrome Soft. Für die Pro V1 x fehlt mit die Schwunggeschwindigkeit um den Längenvorteil ggü. dem normalen Pro V1, der mir z.B. beim Titleist Ballfitting empfohlen wurde, nutzen zu können. Wink
Ich habe mal so überlegt, wie viele Bälle ich dieses Jahr benötigt habe, ich denke die Zahl dürfte dreistellig gewesen sein, okay, ich habe bestimmt auch 250 oder 300 Runden dieses Jahr gespielt und Ernie Els sagt ja auch, dass in jedem Ball nur ein Birdie steckt.
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
Toddy
#65
@Szymmi,

nach Belfry verstehe ich Ballverluste im größeren Umfang *roll* zum Glück war's ja nur der Sim Wink!
Der ProV1 x erzeugt bei mir bei den Eisen den meisten Spin, deshalb kommt er ins Bag.

LG,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#66
Okay, mit dem Spin habe ich i.d.R. kein Problem. Die relativ weichen Bälle laufen bei mir auf dem Grün auch nur höchstens 2-3 Meter. Meistens bleiben sie bei neben ihrer Pitchmarke liegen, dass macht das Suchen zum Entfernen der Pitchmarken einfacher Smile
LG
Hans
Antworten
#67
Ich habe dieses Jahr neue Bälle (Wilson dx2) über Kleinanzeigen gekauft. Mein Vorrat an Bällen mit Erfahrung wird nur langsam weniger.
Irgendwie bleiben diese länger bei mir, als neue Bälle. Auf der letzten Runde im Oktober wollten beide neuen Bälle nicht zurück zu mir.
Die schlimmsten Murmeln bleiben aber immer eine gefühlte Ewigkeit im Spiel.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten
[-] The following 1 user Likes Toddy's post:
tgemmer
#68
Da ich von der Präzision eines @exbritania , der mit zwei Packungen zwei Jahre auskommt, noch meilenweit entfernt bin, habe ich bislang immer mit Lakeballs verschiedener Marken gespielt. Mein Schwund war schon immer recht hoch, allerdings suche ich außer bei Turnieren auch kaum meine Bälle. Das lohnte sich bei 50c Lakeballs kaum. Allerdings habe ich mir vorgenommen, in 2018 nur mit neuen Bällen zu spielen, zum einen auch mit den Wilson DX2. Die gibt's bei uns immer als Start- und Sieggeschenke bei Turnieren, daher habe ich hier einige herum liegen. Zum anderen auch mit dem Vice Tour, von dem ich auch ein Päckchen habe. Beide Sorten sind auch für unter 1,50€ zu bekommen.

Meine beiden Titlelist Pro V1/V1x Packungen hebe ich mir noch auf, bis ich irgendwann einmal @exbritania's Qualitäten habe. Wink

Gruß,
-thomas
Antworten
#69
@tgemmer,
Thomas das geht recht einfach Smile:
Du darfst die Bälle nicht so weit schlagen *roll* - Länge wird völlig überbewertetSmile!

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#70
Der DX2 ist ein schöner Ball für die kalte Jahreszeit, der bleibt auch bei niedrigen Temperaturen noch elastisch und wird nicht zur Murmel.

Zwei, drei Wochen Bälle sammeln füllt die Vorräte wieder auf...
   
LG
Hans
Antworten
[-] The following 1 user Likes Szymmi's post:
exbritania


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste