Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Achimer Golfclub
#1
1872588-01

Moin Zusammen,

diesen Monat konnte ich das Angebot eines Sommer Greenfees für 99€ in Anspruch nehmen.
Ist quasi eine Gastmitgliedschaft über 4 Wochen. Turnierteilnahmen kosten somit kein zusätzliches Greenfee.

Da dies der mir am nächsten gelegene Platz ist, versuche ich diese Angebot jedes Jahr zu nutzen. Diesmal klappt es aufgrund der Ferienzeiten vs. Arbeitszeiten recht gut.
Ich habe heute morgen bereits zum 8. mal gespielt, davon 1 Turnier, sowie am Sonntag eine lange Trainingseinheit.

Da der 9-Loch Kurzplatz in diesem Jahr komplett neu gebaut wird, tümmelt sich sehr viel Volk auf dem großen Platz. Dazu wurden auch Abschläge von Orange gesteckt, damit hier die Mitglieder des 9-Loch-Platzes austoben können. Von Fr.-So. sind dies zusätzlich die Pflichtabschläge aller Spieler mit HCP 36-54.

Auf dem großen Platz wurde zudem drei Löcher umgebaut.

An Loch 1 sind die Abschläge nach Links gerückt, um Platz für den 9-Loch-Platz zu schaffen. Dadurch verkürzt sich die Bahn auf 315 Metern.

Auf Loch 8 wurde aus eine Par 3, ein Dog Leg Par 4 mit nur 263 Metern. Dadurch wurde aber der Laufweg zum Loch 9 verkürzt.

Auf Loch 9 wurde der Abschlag verlegt. Statt 135 Meter über Wasser, nun nur noch 112 Meter über Wasser.

Man muss sein Bag Richtung Abschlag 10 abstellen und  trotzdem um das Wasser herum laufen, nur um dann denselben Weg wieder zurück zu gehen.

Also wieder kein Zeitgewinn, weder für den Flight, noch für den Nachfolge Flight.

Dies ist ein großer Nachteil dieses Kurses: Lange Wege zwischen den Löchern (von 2 nach 3 ca 350 mtr / von 10 nach 11 ebenso) und was noch dazu kommt:
Oftmals stellt man sein Bag vor / seitlich dem Grün ab, und man muss wieder zurück laufen, also dem nachfolgenden Flight entgegegen.

Der Platz hat normale Schwierigkeiten und man bekommt kaum Schläge vor.

Highlight (??) ist das kurze Par 3 - Loch 9 mit Wasser sowie das Loch 18, wo man einen langen (>200 meter) Abschlag benötigt, um dann entspannt (100Meter) über das Wasser zum grün schlagen zu können.

Fast alle Grüns sind frei anspielbar, ein Roughkranz wird nur selten verwendet, dafür gibt es viele Bunker um die Grüns herum, welche wiederum die Wege
Bag-Fahne-Bag verlängern.

Der Platzzustand ist trotz der Regenmasse in den letzten Wochen hervorragend. Er trocknet schnell ab und auch die Grüns vertragen das viele Wasser gut.
Es gibt aber Stellen, wo sich Wasser auf dem Platz sammelt.

Starzeiten sind zw. 8h und 18h Pflicht. Alle 10 Minuten geht es los und da der 9 Loch Platz ja umgebaut wird, ist es tagsüber immer sehr voll. Nur ab 17.30 h bucht keiner mehr, da wollen dann alle gegen 18 h ohne Startzeit los laufen. Und Frühaufsteher gibt es auch im Norden, Neulich war ich um 6.50 h noch nicht mal der erste , der an dem Sonntag los lief.

Das Restaurant und die Terasse sind riesig und werden auch von nicht golfenden Nachbarn bevölkert.
EC Karten Zahlung ab 10 Eur Confused

Der Hamburger ist riesig, aber nicht frisch zubereitet.

[Bild: 6687eff57364e90d3c3222ee78e6cac5.jpg][Bild: b6b6e94d86e4da51ec5d378e366c6f91.jpg]


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten
#2
Danke für deinen Bericht. Die langen Wege zwischen den Löchern sind schon ein Thema, ich habe deswegen immer Schwierigkeiten, die Mannschaft voll zu kriegen, wenn wir mal in Achim spielen müssen.
LG
Hans
Antworten
#3
Und das ist für mich ein Grund, hier nicht Mitglied zu werden.

Pro Runde läuft man 2-3 Par 4 Löcher mehr, ohne auch einmal zu schlagen.
Antworten
#4
Mein Monats Greenfee ist nun zu Ende! Schnief!

Ich habe sehr viel gespielt in diesem 30 tagen.

12 mal habe ich gespielt, einmal trainiert.
8 x 9 Loch
4 x 18 Loch
davon jeweils 1 Turnier.
Bei einigen 9 Loch Runden habe ich noch 3-4 Löcher drauf gesetzt.
So auch gestern abend als Abschluss, als eine ältere Dame mich auf 9 Loch zu getextet hatte, obwohl ich eine entspannte letzte Runde gehen wollte.

Mein Fazit lautet:
Nach der Arbeit ab 17 h mal eben eine 18 Loch Runde zu laufen, ist fast nicht möglich.
Jetzt Ende August / Anfang September wird es abends mit dem Licht schon schwierig,
Freitag war es mit Regen um 20.15 h schon zu dunkel, um 20.45 h ist es bereits schwarz.

9 Loch ist entspannt, mit evtl Verlängerung, da man in Achim noch 10,11,16,17,18 kombinieren kann, aber lange Wege beinhaltet.

9 Loch bedeutet aber auch, dass man immer nur die ersten 9 Loch spielt. IM PC Caddie System kann man zwar auch die Löcher 10-18 buchen, aber die Zeit Taktung (2 Std) kommt nie hin. So weiss man nicht, ob man loslaufen soll, wenn die Startzeit da ist, oder wenn der Vorflight durch ist.

Am Samstag / Sonntag Früh morgens 18 Loch zu laufen macht Spaß, aber der Rest des Tages wird anstrengend.

Startzeiten von 8-18h haben positives und negatives. Gegen 18h bucht kaum jemand, davor sind viele 2er Flights (Ehepaare). Viele wollen ab 18 h frei los laufen.

Der Umbau der Löcher 1, 8, 9 ist nichts dolles.
die 1) nun ein normales Par 4 mit 310 Metern, die 8) sogar nur 268 Meter, die 9) nur noch 110 Meter direkt über Wasser statt vorher 140 Meter über Wasser.
Also eher leichter geworden.

Ich werde auch nächstes Jahr Greenfee Spieler auf verschiedenen Plätzen bleiben.
Da nun alle Plätze in meiner Umgebung ein Greenfee Abkommen mit meinem Stamm Club haben, bin ich mit €30-36 dabei.
Da kann ich viel spielen für mein Geld / Zeit Budget
Antworten
#5
[quote pid='8197' dateline='1503908337']
Hallo Toddy,
Danke für Deinen ausführlichen Bericht zum "neuen Platz".

Den Platz habe ich ein paar mal gespielt und dabei natürlich
einige "Zusatzmeter" zurückgelegt.

Dann werde ich mir mal bei Gelegenheit die Änderungen erspielen.
Achim ist Partnerclub = Greenfee frei.  Smile

Was ist Dein Stammclub ?

Gruß aus dem Golfclub Rehburg-Loccum,
Gerd





[/quote]
Antworten
#6
Mein Heimat Club ist Oldenburger Land

und hat ein Greenfee-abkommen mit Achim von Montags - Freitags, aber nicht Rehburg.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste