Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Greenfee - wieviel?
#21
Die Frage, die dann kommt: wieviele Spieler kommen bei Greenfee von €150 und wieviele bei €60 ??
Reine Kalkulation in Zusammenhang mit Auslastung der Plätze.

Für mich als wenig-Spieler (<20 18-Loch Runden / Jahr) habe ich natürlich mein Jahresbudget, aber alles >60€ ist mir Golf nicht wert. Solange dies in meiner Region möglich ist, bin ich gut dabei.
Antworten
[-] The following 2 users Like Toddy's post:
exbritania, tgemmer
#22
(28.02.2018, 19:05)Szymmi schrieb: Eben, je weniger Vollzahler eine Anlage hat, desto mehr muss sie über Greenfees einnehmen. Da die Nachfragezeiten in unseren Breiten begrenzt sind und nicht alle Plätze in Feriengebieten liegen, wird man dann an einem Sommerwochenende auch auf mittelklassigen Plätzen dreistellige Greenfees zahlen müssen. Das mag einen Wenigspieler nicht stören, mich schon.

Auf der anderen Seite könnte eine niedrigere Eintrittshürde auch mehr Menschen zum Golfen animieren. Und aus irgendeinem Grund scheint Golfen die einzige Sportart zu sein, die einen solchen Mechanismus braucht. Squashen oder Skifahren kann ich überall ohne Mitgliedschaft (die sich beim Golfen für mich mittlerweile lohnt).

Gruß,

-thomas
Antworten
#23
In den nachgefragten Zeiten gelten ja häufig die ganzen 2:1-Gutscheine nicht, da wollen die Betreiber Kasse machen, bzw. die Klubs den Platz für Mitglieder frei von Greenfee-Spielern halten. Fallen nun die Flatrate-Spieler weg und man geht in eine 100% Vermarktung, wird es m.E. eine sehr differenzierte Greenfee-Struktur geben. Natürlich wird man in Randzeiten günstig spielen können, dann muss ich halt mit intensivem Greenkeeping und anderen Unterbrechungen leben. Zu den Spitzenzeiten wird dann Golf sehr teuer werden und so Dinge wie Mannschaftssport fallen hinten runter, denn wer will schon seinen Platz am Wochenende sperren, das ist heute bei Plätzen mit Betreibergesellschaften schon schwierig genug. Sicher werden auch einige Klubs überleben, ob man dort allerdings noch spielen kann, wenn man nicht explizit eingeladen wird, ich denke nicht.

(28.02.2018, 19:54)tgemmer schrieb: Auf der anderen Seite könnte eine niedrigere Eintrittshürde auch mehr Menschen zum Golfen animieren.
Eintrittshürde? Die 12 oder 15 Euro für die Runde auf unserem öffentlichen 9-Loch PAR3-Platz? Da ist die Fahrt über den Idiotenhügel im Ski-Gebiet deutlich teurer, oder die Runde mit dem eigenen sportlichen Auto auf dem Nürburgring.
LG
Hans
Antworten
#24
(28.02.2018, 19:57)Szymmi schrieb: Eintrittshürde? Die 12 oder 15 Euro für die Runde auf unserem öffentlichen 9-Loch PAR3-Platz? Da ist die Fahrt über den Idiotenhügel im Ski-Gebiet deutlich teurer, oder die Runde mit dem eigenen sportlichen Auto auf dem Nürburgring.

so liegt der Kurzplatz hier auch wobei man sagen muss daß er gepflegter ist als einige "große" Plätze die ich kenne. Klar ists Geld, über den Januar hab ich eine 12er Karte "verspielt". Aber von nichts kommt nichts und bisher hat niemand was gesagt wenn ich ne zweite Runde eingelegt habe. (Ist momentan aber echt nichts los auf dem P&P Platz). Bowling ist auch nicht viel billiger.
Was Anderes ist dann "echtes" Greenfee und Mitgliedschaft, da wirds dann schon exklusiv.
anTon-art Fotografie - Frauen als Blumen auf der Wiese des Lebens.
Antworten
#25
Hans,
da muss ich Dir widersprechenWink!
1tens: Die 2for1, da hab ich Dank der Messe einige, gelten auch am WE.
2tens: Mir sind Clubs bekannt, da geht am WE Greenfee vor Mitglied.
3tens: Gibt's bei uns Clubs, da bekommst Du als Mitglied (1200,00 Jahresbeitrag) für 150 Euro eine Karte die Dich berechtigt auf 10 Anlagen rundum je 10 Runden zu spielen. Das macht, sollte man dies ausnutzen 1,50 Euro je Runde! Wohlgemerkt alles 18 Loch - Anlagen Wink!
Wenn ich mir dann noch die Liste der Greenfeeabkommen von günstigen GC anschaue wird mir in Bayern nicht bang das ich jemals mehr als 50 Euro je Runde zahlen muss Wink!

LG,
Wolfgang
Tante Edit meint noch:
Aktuell zahle ich zwischen 15 und 30 Euro für 18 Loch, 9 Lochplätze spiele ich nicht
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#26
(28.02.2018, 19:57)Szymmi schrieb: Eintrittshürde? Die 12 oder 15 Euro für die Runde auf unserem öffentlichen 9-Loch PAR3-Platz? Da ist die Fahrt über den Idiotenhügel im Ski-Gebiet deutlich teurer, oder die Runde mit dem eigenen sportlichen Auto auf dem Nürburgring.

OK, akzeptiert. Ein öffentlicher 9-Loch Platz war mir bislang nur in Eiderstedt über den Weg gelaufen. Bei uns gibt's nur 3-Loch für 8 Euro.
Antworten
#27
@Wolfgang: Wer auf der Messe präsent ist, will / muss Greenfees verkaufen, deswegen gelten dort auch die 2:1 Gutscheine am Wochenende. Ich habe letztes Jahr zwei Leisurebreaks-Gutschein-Bücher gewonnen, es hält sich etwa die Waage, ob der Voucher auch am Wochenende und an Feiertagen eingesetzt werden kann oder eben nicht. Bei uns gilt der Voucher nur noch von Mo. bis Do., keine Feiertage... Und bei vielen anderen, für mich interessanten Anlagen ist das leider auch so. Aber zum Glück spiele ich ja in der Mannschaft und komme so sehr günstig zu meinen Gastspielen ;-)
Wir hatten auch mal eine Aktion, da hattest du für 239 Euro zusätzlich volles Spielrecht in 7 weiteren Clubs, leider gibt es die Aktion nicht mehr. Die Kooperationen zwischen Clubs nehmen wieder zu, man will ja zahlende Mitglieder gewinnen und von den Kartenbrokern abziehen. Ich denke, dass ist die Reaktion auf das langsam auslaufende Modell des gegenseitigen Spielrechts unter dem DGV-Dach. Ob das besser ist?
LG
Hans
Antworten
#28
Hans,
hier ist anzumerken ich bin kein DGV MitgliedWink!
Das war ich rückblickend betrachtet, bedauerlicherweise 5 Jahre.

LG,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#29
[Klugschei...modus an] Wer ist schon DGV-Mitglied? Nur die ca. 800 Clubs und Betreibergesellschaften [Klugschei...modus aus]
Warum wird immer auf den DGV und seine Landesverbände eingehauen? Das frage ich mich immer wieder, beim Nachbarn ist immer alles besser....
LG
Hans
Antworten
#30
Wenn's Dir so lieber ist: Auf meiner Karte steht nicht DGV Wink!
Und: Ja, da ist vieles besser, aber wir wollen in diesem Forum die Politik außen vor lassen.

Fazit: Es gibt glücklicherweise ja viele Varianten um auf den Platz zu kommen, Fernmitgliedschaft für 100,00 Euro,
9Lochplätze mit einer Mitgliedschaft ab 390,00 Euro inkl. "R".
Und 18 Loch von 1000,00 bis "unbezahlbar" Smile!
Es ist eben eine Rechenaufgabe, wie oft will ich spielen, wie weit will ich fahren, 9 oder 18 Loch u.s.w., eben subjektiv und individuell.

LG,
Wolfgang, der sich klar ist - der Wohnort spielt eine große Rolle bei der Auswahl
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
[-] The following 2 users Like exbritania's post:
Szymmi, Toddy


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste