Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
mit einem Eisen auf die Runde - wer noch
#1
Question 
Hi zusammen,
nachdem wir beim letzten Herrentraining mal 3 Loch gegangen sind und der Pro darauf bestand,
dass jeder nur mit dem Eisen 6 spielt, habe ich das gestern Abend für mich alleine nochmal über
eine volle (9-Loch) Runde wiederholt. Nur mit dem I6 und dem Putter in der Hand ... und ab Big Grin
Das interessanteste war, dass mir zu einem guten Score eigentlich meist nur die Wedges gefehlt
haben. Ansonsten hätte ich alles Bogey oder mit Glück auch Par spielen können. Andererseits
war es auch mal interessant wenn man mit dem I6 experimentieren musste, um bspw. über
einen Bunker drüber zu kommen oder mit 1/4 Schwung auf das 30m entfernte Grün ...

will sagen das werde ich jetzt öfter mal machen Cool

... und alles über I6 ist eigentlich unnütz (zumindest für mich, da ich selten für den GIR Schlag
in "sinnvoller" Entfernung zum Grün liege)
lg Peter Smile
Antworten
#2
Yepp,
kann sicher nicht schadenWink!
Die "Eineisen" Trainingsrunden pflege ich aber nur im Herbst und Frühjahr wenn's Wintergrüns hat zu spielen.
Dann aber die vollen 18 Loch mit dem 7er Eisen.

Grüße,
Wolfgang, der dann den Putter aber nicht mit schleppt
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#3
Das hört sich interessant an =) Sollte ich wohl auch mal versuchen, auf die Idee kam ich ehrlich gesagt noch nie.
Wir werden vom Schicksal hart oder wich geklopft, es kommt auf das Material an.
Antworten
#4
Jo mit nur einem Eisen ist es wirklich mal ganz witzig.
Schult auch die Motorik und ist außerdem richtig effektiv.
Profis machen das auch immer wieder mal.?
Antworten
[-] The following 1 user Likes Der Golfdoktor's post:
exbritania


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste