Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Golfplatzbewertung GC Valley
#1
Ein "besonderer" Platz Smile.
http://www.golfvalley.de
Die HP hilft bei der Übersicht der vielfältigen Spielmöglichkeiten Wink!

Wir haben B und C gespielt, C schon ob des Inselgrüns ein Muss!
Bemerkenswert waren die Grüns, der Ball stoppt beim anspielen wie man es sich wünscht, trotzdem sind sie schnell und onduliert - eine Freude für PuttfansSmile!
Vermisst habe ich bei 30 Grad im Schatten eigentlich nur den Schatten *roll*, aber Bäume passen nicht zum Charakter dieses Platzes.
Ebenfalls bemerkenswert: Die Abschläge gold, weiß, gelb und blau, d.h. man kann den Platz von 4 verschiedenen Herrenabschlägen spielen - hab ich so noch nirgends gesehen.

Hervorzuheben ist noch die 19, sehr freundlicher Service, eine große Auswahl an Speisen, geschmeckt hat es ausgezeichnet und die Preise sind günstiger als in Grünbach.
Fazit: Valley hat mich nicht zum letzten Mal gesehen.

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#2
Ich kann Wolfgang da nur bestätigen! Ich habe mit HD letzen Samstag morgen gespielt, A und C. Und auch mir hat der Platz sehr gut gefallen. Insbesondere die Grüns waren in einem sehr guten Zustand und sehr - ungewohnt - schnell. Aber ich bin der Meinung, daß ein paar ausgewachsene Bäume dem Platz schon gut tun würden. Andererseits bekommt man dafür von überall einen schönen Ausblick auf die Alpen.

Gerne noch einmal,

-thomas
Antworten
#3
Ist zwar schon etwas her dass ich dort gespielt habe, aber der Platz ist wirkliche erste Sahne.
Wir werden vom Schicksal hart oder wich geklopft, es kommt auf das Material an.
Antworten
#4
Update 2017
Ein GC der es geschafft hat in meiner persönlichen "Blacklist" die Nummer 1 zu sein Smile!
Die Begründung ist simple:
Der Betreiber legt, wenn man sich die Greenfeepreise betrachtet sehr großen Wert auf das "R", kann er, ist ja sein GC.
Nicht nachvollziehbar ist aber für mich, wenn man mit einem Mitglied des "selbst ernannten elitären GC" eine Runde spielt für das fehlende "R", das es in Österreich gar nicht gibt einen Zuschlag von 45 Euro zu zahlen hat!
Das sind, meine mathematischen Kenntnisse sind dürftig, 95% zusätzlich zum üblichen Greenfee!
Wer jetzt sagt, selbst schuld, dem geb ich recht, wäre es nicht ein verabredeten interessanter Flight gewesen, wäre ich in einen mir "wohlgesonnenener" GC ausgewichen.
Fazit: Valley sieht mich in diesem Leben nicht mehr, denn auch wenn ich mal wieder Mitglied in D werden sollte, diese Überheblichkeit verdient keine Unterstützung, zudem mir nicht klar ist, was denn an diesem GC so besonders sein soll, da gibt es schönere Plätze in Bayern.
Ergo, mein persönlicher Tipp - diesen GC meiden!

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#5
Ich verstehe deinen Ärger. Ich hatte diese Situation ja auch für ein paar Jahre dürfte dadurch auf einigen Plätzen nicht spielen. Die Regelung von Valley ist per * noch mal erklärt worden. Scheinbar möchte der Club den Exitus der Spieler nach Österreich komplett verbieten.
Ob Sie sich damit einen Gefallen tut, wissen wir nicht. In der Greenfee Tabelle fehlt mir persönlich zum Beispiel eine Ermäßigung beim Spielen mit Klubmitgliedern. Das gibt es ja nun in fast allen Clubs

* ermäßigtes Greenfee gilt für regionale DGV Mitglieder (R-Kennzeichnung) sowie für ausländische Vollmitglieder mit

dortigem

Wohnsitz.

Ich habe diese R Regelung noch nie verstanden und werde sie auch nie für gutheißen
.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten
#6
Die R-Regelung ist halt der Ersatz für die gescheiterte Strategie mit den Hologrammen. Ich kann es schon nachvollziehen, dass man sich gegenseitig Rabatte für vollzahlende Mitglieder einräumen will (damit eben die eigenen Mitglieder in anderen Clubs ebenfalls gegen Greenfee spielen dürfen), ohne dass man mit jedem Club ein spezielles Abkommen schließen muss. Im Gegensatz zu früher bekommt man mit der R nun Rabatte, früher musste man ohne Hologramm mehr bezahlen. Finanziell macht das keinen Unterschied, ist halt diskriminierungsfrei formuliert.;-)
LG
Hans
Antworten
#7
@Toddy Die Ermäßigung für das Spielen mit einem Klubmitglied findet sich etwas weiter unter unter den "Spezial Greenfees". Hier liegt eben auch ein Teil des Ärgers begründet, denn in Österreich gibt es keine R-Kennzeichnung und der Hinweis auf den Wohnsitz fehlt an dieser Stelle. Auch ich war ziemlich perplex, als uns der Greenfeepreis genannt wurde, denn so strikt habe ich die Durchsetzung bis dato noch nicht erlebt.

Die Klubführung in Valley setzt sich schon seit Jahren für eine Stärkung der Klubs ein und versucht selbst durch durchaus sehr attraktive Angebote Vollmitglieder zu gewinnen, was bisher auch gut gelungen ist. Der Klub hat mit seinen 27 + 9 Löchern nun ca. 1300 Mitglieder mit einer vergleichsweise jungen und gut gemischten Altersstruktur. Allerdings wird erst seit diesem Jahr (Sommer?) so strikt gehandelt. Womöglich, weil es mit der neuen R-Kennzeichnung einfacher ist, die Preisstaffelung diskriminierungsfrei zu formulieren, wie @Szymmi so treffend schrieb.

Kurze Abschweifung: Neulich war ich im Golfklub Beuerberg zu Gast und im Gespräch dort erklärte man mir, dass man in Beuerberg davon ausgeht, dass es in 10 - 15 Jahren nur noch zwei Arten von Golfanlagen in Deutschland geben wird: Die, die sich jetzt schon abgrenzen und eine solide Mitgliederbasis besitzen und die, die Aufgrund ihrer geringen Entfernung zu Ballungszentren quasi von alleine neue Mitglieder oder Greenfeespieler anziehen. Eine Mittelschicht wird es in der breiten Masse nicht (mehr) geben, so die weitere Prognose.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#8
Um noch einen sachlichen Kritikpunkt nachzureichen:
Ich habe das ganze Jahr über keinen so schlechten Bunker wie an dem Grün der 9 B Kurs vorgefunden.
Es lagen so viel Steine darin, daß ich Angst um mein Wedge hatte Sad!

Zum Thema "R" würde ich es begrüßen wenn wir die Diskussion hier: http://www.golferstammtisch.de/showthrea...436&page=3 fortsetzen, der passende Thread Wink.

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#9
*bei einer Premium Mitgliedschaft des Mitglieds/ Max. 3 mal pro Jahr und nur bei "R" Ausweis!

Darfst du nur dreimal im Jahr Gäste mitnehmen oder darf der Gast nur dreimal im Jahr spielen? das ist ein hohes Ross auf dem die sitzen


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Antworten
#10
Der Gast darf nur dreimal im Jahr spielen. Auch eine Neuerung in diesem Jahr.

Edit: Der Gast darf nur dreimal das reduzierte Member Greenfee in Anspruch nehmen. Für den normalen R-Logo-Preis darf man unbegrenzt oft spielen.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste