Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wedges
#31
Nein, sicherlich nicht bloß subjektiv. Die breite Sohle des Wishon Kopfes dient unter normalen Umständen der Spielerleichterung, weil sich der Kopf eben nicht so leicht eingräbt und fette Treffer nicht so stark bestraft werden. Bei den aktuellen Verhältnissen mit knochentrockenen und betonharten Untergründen, teilweise wurscht, ob Fairway oder Rough, prallt die breitere Sohle leichter vom Boden ab als die schmalere Sohle. Daher ist morgen der Wechsel auf das Miura PW die einzig logische Maßnahme - sobald die Böden wieder weicher werden und das Gras auf den Fairways wieder als solches in die Höhe sprießt, macht das Wishon PW wieder mehr Sinn. Es ist also immer von Vorteil, wenn man unterschiedliche Eisensätze und Wedgesätze zuhause hat, um sich den jeweiligen Gegenbenheiten anpassen zu können - machen die Profis schließlich auch. Wink
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 1 user Likes HansDampf's post:
exbritania
#32
Smile Willst Du mir sagen ich brauch 3 Eisensätze:roll:SmileWink!
Sorry, war Spaß, mir reicht mein "Inventar"!

Beste Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#33
Passend zu meinen neuen Eisenköpfen habe ich heute zwei Wedges von OnOff bekommen: Labospec CB-247W mit einem Labospec Shinari i105 Graphitschaft. Damit spiele ich zum ersten Mal einen Graphitschaft in den Wedges, der vom Gewicht jedoch ähnlich schwer ist wie der Nippon Modus³ 105 wedge.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#34
Da bin ich mal auf den Praxistest gespanntWink!
Leider kann ich den japanischen Text der verlinkten Seite nicht lesen - gibt es bei den Wedges Besonderheiten, bzw. Unterschiede zu "normalen Wedges"?

Grüße,
Wolfgang, der hofft Du brauchst dann die TW Wedges der limited Serie nicht mehr:roll:SmileWink
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#35
Da bin ich auch schon mal sehr gespannt, auch im Hinblick auf meine zukünftigen Wedges Wink
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#36
(05.01.2016, 19:30)TomF schrieb: Da bin ich auch schon mal sehr gespannt, auch im Hinblick auf meine zukünftigen Wedges Wink

Diese Teile bedürfen einer ausführlichen Beschreibung und BilderWink!

L.G.
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#37
Der offensichtlichste Unterschied ist die Rückseite des CB-247W Wedges. Während quasi alle reinen Wedgeköpfe, die nicht zu einem SGI-Satz standardmäßig dazugehören, eine Muscle Back Blade Rückseite haben, hat dieses Wedge ein flaches Cavity. Dadurch soll der Kopf im Treffmoment stabiler bleiben und Vibrationen sollen verringert werden, um ein noch weicheres Gefühl zu erzielen. Man darf sich aber durch das Cavity nicht täuschen lassen, denn der Kopf wurde in Zusammenarbeit mit japanischen Tourspielern entwickelt, die bei OnOff unter Vertrag stehen.

Der Schaft soll die angenehmere Rückmeldung und teils größere Weite eines Graphitschafts mit der Genauigkeit eines Stahlschafts vereinen. Der Torque des Schafts, der auch massiv das Gefühl beeinflusst, ist ähnlich gering wie bei einem Stahlschaft. Dies ist nur wenigen, hochpreisigen Graphitschäften für Eisen und Wedges vorbehalten.

Leider sind Japaner im Durchschnitt etwas kleiner als wir Mitteleuropäer und spielen ihre Schläger daher ein wenig kürzer. Dementsprechend wird der Schläger etwas kopflastiger, wenn man ihn auf unsere gewohnte Länge baut. Gerade an diesem Punkt gilt es noch zu testen und zu feilen. Nach den ersten Probeschlägen kann ich für mich schon sagen, dass sich der Schaft sehr angenehm anfühlt. Man bekommt eine gute Rückmeldung, aber auch bei nicht mittig getroffenen Bällen ist das Gefühl nicht harsch. Leider gibt es die Labospec Schäfte nicht einzeln zu kaufen, sondern nur direkt ab Werk als custom made verbaut.

@TomF Deine Wedgeköpfe sind ja etwas ganz spezielles und einzigartig in ihrer Designidee: OnOff Labospec Frog's Leap Wedge.
Bei normalen Wedges muss man häufig das Blatt aufdrehen und den Stand öffnen, um einen hohen, kurzen Ballflug mit weicher Landung und wenig Roll zu bekommen. Im Bunker ist dies auch der Standard. Nachteilig an dieser Technik ist, dass man von außen kommend unter dem Ball durchrutschen muss. Dabei kommt das Hosel dem Ball gefährlich nahe. Für geübte Spieler ist das kein Problem, für Wenigspieler und "Bunker-Vermeider" ist es fehleranfällig.
In Japan werden Wedges gerne für spezielle Einsatzzwecke designed. So auch dieser Kopf. Der sehr flache Loft und hohe Bounce in Verbindung mit einem besonderen Sohlenschliff lassen den Spieler die gefürchteten Bunker- und Lobschläge rund ums Grün mit einem neutralen Standardschlag spielen. Die Vergleichsbilder im obigen Link zeigen dies gut.

Beim Schaftgewicht würde ich bei beiden Wedges über 100g bleiben, auch wenn Du in Deinen Eisen deutlich leichtere Schäfte spielst (ich nehme an, Du bleibst bei den UST recoil Schäften). Für das angesprochene Einsatzgebiet braucht man selten einen vollen Schwung und etwas mehr Masse hinterm Ball schadet im Bunker auch nicht.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
[-] The following 1 user Likes HansDampf's post:
TomF
#38
Danke für die Infos Smile

Ja so der Plan, die Recoils bleiben weil sehr zufrieden damit. Bei den Wedges hab ich eh etwas schwerere, was genau es dann wird müssen wir mal schauen und testen, du hattest ja schon zwei mögliche Vorgeschlagen Wink
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#39
Da bleibt zu hoffen das Tom mal wieder in Grünbach spieltWink!
Für einen Wedgevergleich wären unsere Bunker - im feuchten Zustand mit Estrich vergleichbar, ideal.
Da ist es ja "fast" unmöglich unter den Ball zu kommen!
Diese Bedingungen müssten ja für die Frog's Leap ideal sein!

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#40
Keine Angst, ich werd sicher auch in dem Jahr das ein oder andere mal in Grünbach mit über den Platz laufen.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste