Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Putts pro Runde
#1
Um wieder mal bei meinem "Lieblingsthema" zu bleiben Smile!
Nach meiner subjektiven Meinung ist putten ja wichtiger wie den Driver statt 230m 240m zu prügeln.
Wie liegt da euer Schnitt?
Heute nur den HD Putter im Einsatz - 29 Putts.
War aber auch eine gute RundeSmile.

Grüße von der 19,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#2
Das sehe ich als schlechter Putter genauso. Natürlich hilft ein guter und langer Drive sich bessere Puttchancen zu ermöglichen, aber am Ende zählt der Schlag ins Grün und natürlich ob ich den Putt loche oder aus größerer Distanz zumindest so nah hinlege, dass es maximal ein Zweiputt wird.
Auf einem Par 5 Loch braucht man zudem eh einen Transportschlag, so dass der Drivelänge i.m.A. noch weniger Bedeutung zukommt.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten
#3
Das ist meine Frage, darüber habe ich für mich natürlich jede Menge statistisches Material gesammelt.

Die durchschnittliche Anzahl von Putts liegt bei mir über die letzten 163 Runden betrachtet bei 31.14 und damit ziemlich genau (+0.14) auf dem Niveau durchschnittlicher HCP 0 - Spieler. Die Gamegolf-Analyse meint, ich könnte pro Runde etwa 1.83 Schläge einsparen, wenn meine Drives auf langen PAR 4 besser wären oder meine kurzen Annäherungen aus dem Rough (1.65) näher an die Fahne kommen.
Absolut betrachtet ist die Baustelle eher der Drive, denn dann sollten die Annäherungen besser werden und Notwendigkeit aus dem Rough auf das Grün spielen zu müssen, entfällt.
LG
Hans
Antworten
#4
(18.05.2016, 12:24)exbritania schrieb: Um wieder mal bei meinem "Lieblingsthema" zu bleiben Smile!
Nach meiner subjektiven Meinung ist putten ja wichtiger wie den Driver statt 230m 240m zu prügeln.
Wie liegt da euer Schnitt?
Heute nur den HD Putter im Einsatz - 29 Putts.
War aber auch eine gute RundeSmile.

Grüße von der 19,
Wolfgang


29 Putts auf neun Loch schaffe ich auch

Alles unter 36 auf 18 Loch ist doch hervorragend für uns wandergolfer!

Und je weniger Putts desto besser die Annäherung .

Die absolute Zahl sagt nicht so viel aus.
29 Putts aber 18 Chips passt auch nicht.

Eins ist sicher : 3 Putts vermeiden
Antworten
#5
@Torsten,
jeder hat ja so seine eigene Strategie, Chips meide ich, lieber auf 100 bis 60m  vorlegen, da kann man noch voll durchschwingenWink. Deshalb ja auch nun ein 60er Wedge im Bag.
Dieses "Miststück" hat heute leider nicht gefunztSad. Sei aber verziehen, da ja neu im Bag.

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#6
Ein 60er wedge??
Für 60 Meter ??

Viel Erfolg .


----
Antworten
#7
Toddy,
die 60m vor Grünmitte verfehle ich hin und wieder, dann liegt der Ball bei 45 oder 40m, dafür brauche ich das 60erWink!
55m = SW, bin ja kein LonghitterSmile.

Grüße,
Wolfgang
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#8
Ich weiß nicht. Natürlich ist es besonders ärgerlich, wenn man PAR-2 auf dem Grün liegt, und sich dann das PAR verputtet. Aber ich glaube, daß wenn man bei ca. 2 Putts/Loch liegt, dann hat man im normalen HCP-Bereich von sagen wir mal 18-36 noch genügend andere, wichtigere Baustellen als Putten. Game Golf meint bei mir beispielsweise, daß ich gegen einen HCP15 Spieler beim Putten 1.6 Schläge pro Runde verliere, aber bei der Annäherung noch 9 Schläge. Insofern mache ich mir über meine Puttleistung am wenigsten Gedanken.Ordentlich zum Grün zu kommen ist bei mir noch das größere Problem.

Aber ich gebe zu: verschobene Putts gehören immer zu den ärgerlichsten verlorenen Schlägen.

Gruß,
-thomas
Antworten
#9
Die Frage ist auch, ob die rein Puttstatistik überhaupt interessant ist. Mein Schnitt liegt bei ~1.8 Putts pro Loch.
Aussagekräftiger wird es schon eher, wenn man die Annäherung mit rein nimmt.
Mein Ziel ist dabei immer aus ca 80m mit insgesamt 3 Schlägen im Loch zu sein. Also Annäherung aufs Grün und 2 Putts oder 1 Chip + 1 Putt.
Aussehen tut es meist so: Annäherung zu kurz, 1ter Chip zu lang (oder viel zu kurz), 2ter Chip gut, 1ter Putt nahe ans Loch, 2ter Putt knapp vorbei und 3ter ist drin. Big Grin
Antworten
#10
Hm,
eure "Statistik" wird mir zu lang.
Wenn die Annäherung schon mit einbezogen wird, könnt ihr ja gleich den Abschlag auch berücksichtigen *roll*!
Ich bleibe bei meiner reinen Puttstatistik, ist für mich ja die einzige Chance den Spezis Löcher abzunehmenSmile.

Grüße,
Wolfgang, den der Regen heute schon wieder nervt
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste