Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mitgliedschaft 2016 München
#1
Hallo zusammen

ich spiele seit 2,5 Jahren Golf (hcp 25, aber ehrgeizig) und suche einen vernünftigen Golfclub in bzw. in der Nähe von München. ich denke z.B. an Golfrange Brunnthal, Aschheim, Valley,... 

Wer hat Lust sich mit mir zusammen zu tun, um etwas Verhandlungsstärke zu erreichen?
Oder könnt Ihr mir einen guten Deal vorschlagen? Bin für Tipps offen.
Budget: max 2.000 EUR jährlich

Grüße

Alex

P.S. Man könnte sich hier austauschen: https://www.facebook.com/golfmuenchen/
Antworten
#2
Servus Alex,
hilfreich wäre es zu wissen was Du suchstWink!
9 Loch, 18 Lochplatz, mit oder ohne Startzeit usw.
Zudem würde ich die in Frage kommenden Plätze probespielen um einen Eindruck auch über die Mitgliederstruktur zu bekommen.
Die meisten GC bieten auch ein"Schnupperjahr" wie z.B. Grünbach.

Grüße,
Wolfgang, der sich sicher ist, das andere Stammtischler die um München rum spielen auch Tipps haben
Lieber ein schöner Tag auf dem Golfplatz - als ein schlechter Tag im Büro
[Bild: 0684761001456433828.png]
Antworten
#3
Was heißt denn für Dich "in der Nähe von München"? In welche Himmerlsrichtung /Stadtteil /Vorort suchst Du?
Antworten
#4
Zwei der drei genannten Plätze kenne ich gut.
Aschheim hat den Vorteil der stadtnahen Lage, so man denn im Münchner Osten beheimatet ist oder dort arbeitet. Dieser Vorteil ist gleichzeitig auch ein Nachteil, denn der Platz ist immer sehr voll. Valley ist gut über die Salzburger Autobahn zu erreichen, aber die Strecke ist natürlich nicht in 15min. zu bewältigen (außer man wohnt schon im äußersten Münchner Süden, aber dann käme Aschheim nicht mehr in Betracht). Selbst bei Turnieren bekommt man immer noch eine Startzeit, weil der Platz 3 x 9 Loch Championship Course und 1 x 9 Loch Golfpark (Par 33 auf 9 Löcher) bietet. Die Übungsanlagen sind in Valley ebenfalls deutlich größer als in Aschheim.
Dein Budget ist für beide Plätze eng bis zu klein. In Valley gibt es sog. Karriere-Mitgliedschaften für jüngere Menschen, die teils unter 2000€ / Jahr liegen und Mitgliedschaften für den Golfpark, die deutlich im Budget sind. Was Aschheim derzeit bietet, weiß ich nicht, aber das sollte sich leicht herausfinden lassen.
Welchen Platz man lieber spielt, ist eine Geschmacksfrage - man sollte also vor einer Entscheidung beide mal gespielt haben. Grundsätzlich gefällt mir in Aschheim das Routing nicht, da durch die Abfolge der ersten Löcher (Par 5, Par 3, Par 4 mit Vorlegezwang, Par 3) Staus schon zu Beginn der Runde vorprogrammiert sind. In Valley sollte man über eine gewisse Grundlänge verfügen (oder von blau spielen, was rein von der Länge bei den meisten anderen Plätzen immer noch gelb wäre), weil sonst die in die Spielbahnen eingebauten Gemeinheiten und taktische Überlegungen nicht zum Tragen kommen und "nur" die schweren Grüns (groß, schnell, onduliert -> je nach Lage des Balls und Fahnenposition ist ein 3-Putt immer noch gut) den Platz verteidigen.
Hilfreich wäre es, wenn Du die von HackerSW gestellten Fragen beantworten würdest.
Beiträge die der Moderation dienen, sind in grün geschrieben
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste